Premiere: Das war das Re-Set

29.01.2019

LEONARDO Re-Set feierte Premiere: Zum ersten Mal hat am 24. Januar in den Räumlichkeiten von LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation eine Veranstaltung aus der Reihe Re-Set stattgefunden, womit LEONARDO sein Jahresprogramm 2019 startete. Über 50 Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg, der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und der Hochschule für Musik Nürnberg kamen hier zusammen, um LEONARDO und sich gegenseitig kennenzulernen und dabei neue Projekte zu initiieren.

Das E-Synthie-Trio POLIZEI von der AdBK Nürnberg sorgte mit seinem Auftritt für eine atmosphärisch aufgeladene Stimmung: Die LED-Drumsticks flogen funkelnd durch die Dunkelheit und der hypnotisierende Retro-Future-Sound der Eighties durchdrang den Raum. Vom Publikum umringt spielten Marco Stanke am Synthesizer, Michael Ullrich am Schlagzeug und Philipp Zörndlein am Bass.

Konzepte und Entwürfe für ein temporäres LEONARDO-PopUp zeigten Studierende von der TH Nürnberg, die im Rahmen ihres Faches „Raum- und Event-Design“ unter Leitung von Prof. Christine Albert und Magdalena Illieva unterschiedliche Ideen entwickelten, um LEONARDO in die Hochschulen zu tragen. Kommentierbare Plakate führten die individuellen Ansätze vor Augen und visualisierten deren Ausgestaltung.

Als gemeinsame Initiative der drei Partnerhochschulen bietet LEONARDO den Studierenden die Möglichkeit, transdisziplinäre Projekte hochschulübergreifend zu konzipieren und zusammen zu realisieren. Das Open Mic am Re-Set verleiht den Projektideen eine Stimme. Studierende nutzten die Gelegenheit, den Gästen ihr Vorhaben über Mikrofon kurz vorzustellen, um bei Studierenden aus anderen Fachbereichen Interesse zu wecken. Im Gespräch mit dem LEONARDO-Team reiften im Laufe des Abends verschiedene Ideen zu Projektansätzen, die beim Call für Studierende eingereicht werden können.

Zum Re-Set wurde die Ausschreibung OPEN CALL – OPEN MIND veröffentlicht. Sie richtet sich exklusiv an die Studierenden der Technischen Hochschule Nürnberg, der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg sowie der Hochschule für Musik Nürnberg. Der themenoffene Call fördert die projektbasierte Zusammenarbeit der Studierenden. Nähere Informationen sind hier zu finden.

  • Re-Set im LEONARDO, Foto: Lukas Pürmayr, 2019
Tags: